Osterspaziergang im Bündnerland

Die aktuelle Situation fördert wenigstens die Fantasie. Zwar bedaure ich, Ihnen noch kaum konkrete resp. definitive Kunstwander-Angebote für das laufende Jahr vorlegen zu können. Aber das darf kein Grund zur Resignation sein. Wenn jetzt der Frühling erwacht, möchte ich doch Ausschau halten, wie und wo das Leben für uns neu aufblühen wird.

Die anhaltend schwierige Zeit brachte mich auf die Idee, ein Bildheft zur österlichen Frühlingszeit herauszugeben. Es nimmt uns auf einen Weg mit, wo neue Lebenshoffnung wachsen kann. Und bringt so Grundfragen unserer Existenz zur Sprache, die uns im ganzen Jahr – nicht nur in der kalendarischen Osterzeit – begleiten. Viele Wochen lang bin ich im Geist durch die einzigartige Kirchenlandschaft Graubündens gegangen und habe nach Bildern gesucht, die vom Leben erzählen, das immer neu aufsteht.

Das angezeigte kleine Bildheft lädt Sie zu einem «Osterspaziergang im Bündnerland» ein. Mit sieben Bildern umkreisen wir das Thema – sieben Fresken aus Bergün, Waltensburg, Dusch, Lüen, Celerina, Bondo und Cazis. Vielleicht finden Sie dabei ein paar Anregungen für Ihre eigenen Wege.

« Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um die Website zu optimieren und das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Weiterführende Informationen in der Datenschutzerklärung.